Thiebauthschule Ettlingen Grundschule
Thiebauthschule EttlingenGrundschule

Die Geschichte unserer Schule

Philipp Thiebauth, Fotografie eines Bildes im Rektorat

Am 24. Oktober 1875 eröffnete Bürgermeister Thiebauth vor zahlreichen Gästen das neue Schulgebäude der Knabenschule Ettlingen. Seminardirektor Dr. Neumeier nannte das Haus ein "Prachtgebäude", ein "herrliches Schulgebäude" und ein "Haus mit schönen architektonischen Formen". Von Anfang an wurden in dem Gebäude 242 Schüler von fünf Lehrkräften unterrichtet. Die Schülerzahl stieg bald auf 500 an.

 

1914 unterrichteten 16 Lehrer 17 Klassen mit rund 700 Schülern. Nach den Wirren des ersten Weltkrieges mit häufigen Lehrerwechseln durch viele Einberufungen trat ein derartiger Mangel an Schulräumen auf, dass die Knabenschule teilweise im Ettlinger Schloss untergebracht werden musste.

 

Weitere markante Jahreszahlen:
1922 Übersiedlung der Realschule in das Gebäude der Unteroffiziersschule und Rückkehr der Knabenschule aus dem Schloss

1926 Aufhebung des Lehrerseminars und Unterstellung der Knabenschule unter das Kreisschulamt

 

1929 beschloss der Gemeinderat die Schule auf Anregung der Schulleitung "Philipp Thiebauth Schule" zu nennen.

 

Ab 1943 begann, bedingt durch den zweiten Weltkrieg, für unsere Schule eine Leidenszeit. Fliegeralarm und Einquartierungen brachten chaotische Zustände. Als im April 1945 französische Truppen einmarschierten, kam der Unterricht völlig zum Erliegen. Im Oktober desselben Jahres ordnete die Militärregierung die Wiederaufnahme des Unterrichtes an. Im September 1946, so berichtet die Chronik, umfasste die Thiebauthschule 950 Schüler, 23 Klassen, 12 Lehrer und einen Teil der Mädchenschule, die im darauffolgenden Jahr das Gebäude wieder verließ.

 

Ab dem Schuljahr 1956/57 wurde an der Thiebauthschule ein Mittelschulzug eingerichtet. Dieser bildete ab 1966 einen selbständigen Schulzweig. 1969 zog die Realschule in das neue Gebäude des Schulzentrums am Kapellenweg ein. In der Thiebauthschule blieb die Grund- und Hauptschule.

 

1974 wurde der neue Anbau der Thiebauthschule mit Turnhalle, Lehrschwimmbecken und Aula eingeweiht.

 

Während der folgenden Jahre wurde das Gebäude Schritt für Schritt im Inneren renoviert. Eine wesentliche Veränderung erfuhr der Schulhof 1996 mit dem Bau des Parkdecks für die Stadthalle. Um den nun veränderten Schulhof für Kinder nutzbar zu erhalten, spendierte die Stadt 1999 viele von Kindern geplante Spielmöglich-keiten.                                                

aus: Festschrift der Thiebauthschule Ettlingen, im Jahr 2000

 

Heute werden in der Thiebauthschule rund 230 Grundschulkinder unterrichtet. Durch veränderte Unterrichtsformen, mehr individuelle Förderung und Lernen in Gruppen und Teams werden die Räume sinnvoll genutzt.

Gut die Hälfte der Grundschüler werden außerhalb der Unterrichtszeiten in den Kernzeitgruppen und Hort betreut.

 

Im Jahr 2015 haben wir bei einem tollen Schulfest das 140-jährige Bestehen der Thiebauthschule gefeiert.

 

 

Kinder lesen – und da wird was draus!

 

140 Jahre Thiebauthschule, die Fördergemeinschaft feiert ihren 40. Geburtstag, Pippi Langstrumpf wird 40…, Kinder- und Jugendliteraturtage in Ettlingen…

… da könnte man doch was draus machen und ein Grund zum Feiern ist es allemal. So dachte das Kollegium der Thiebauthschule und plante für die Tage vor den Pfingstferien Projekttage und ein Schulfest. Die Eltern waren leicht zu überzeugen, so dass gemeinsam eine tolle Woche auf die Beine gestellt wurde.

„Kinder lesen … und da wird was draus!“, so lautete das Motto der Projektwoche. In klassenübergreifenden Gruppen ließen die Schüler und Schülerinnen der Thiebauthschule Figuren unterschiedlicher Kinderbücher lebendig werden. So tummelten sich „die Monster vom blauen Planeten“, Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter, das Indianerkind Fliegender Stern, das Sams, „der Löwe der nicht schreiben konnte“ auf verschiedenen Sternen und Planeten und machten Abstecher auf einen Schrottplatz, auf dem interessante Maschinen entwickelt wurden und Professor Turbozahn seine Sockensuchmaschine vorstellte.

Wer hätte gedacht, dass das, was man liest und sich sonst nur im Kopf vorstellt, Wirklichkeit werden kann. Mit Hilfe von Phantasie und den Erzählungen der Autoren, entstanden viele Handlungsräume, kleine szenische Spiele, Basteleien und Kunstwerke, die zeigten, was die Kinder in den Büchern und Geschichten entdeckten.

In kleinen Ausstellungen wurden diese Ergebnisse dann am Schulfest den Eltern, Verwandten, Schulkameraden und Lehrerinnen präsentiert.

Damit man bei der Reise durch die Kinderliteratur nicht hungern und verdursten musste, wurden alle Literaturreisenden von den fleißigen Helfern verköstigt und versorgt.

Aufmerksam machte auf sich die Fördergemeinschaft, die seit 40 Jahren unermüdlich Geld sammelt, um die Klassen der Thiebauthschule bei einzelnen Aktionen wie beim Filzen, beim „Kinder-stark-mach-Kurs“, bei Landschulheimen, bei der Anschaffung von Pausenspielen,… zu unterstützen. Vielen Dank an alle, die durch ihre Mitgliedschaft und Geldspenden die Gemeinschaft unterstützen!

Ein Höhepunkt des Schulfests war dann noch die Aufführung der „total verrückten Schulübernachtung“. Die etwas verrückte Lehrerin Frau Pfiffikus wurde von Graf Dracula entführt und von ihrer Klasse und vielen Gestalten der Kinderliteratur wieder befreit. Ausgetricktst wurde Graf Dracula von der kleinen Hexe, Pippi Langstrumpf, Käptn Blaubär, Hein Blöd und Wicky. Der Chor der Schule ließ die ganze Schulübernachtung zu einem Musical werden, die Schauspieler legten sich mächtig ins Zeug, damit Frau Pfiffikus am Ende wieder in der Thiebauthschule war. Vielen Dank für den großartigen Probe- und Aufführungseinsatz von den Kindern und den Lehrerinnen Frau Seifried und Frau König, die das Stück selbst geschrieben und mit Liedern inszeniert hatten.

Vielen Dank an alle Beteiligten für diese schöne Woche voll von Kindergeschichten!

Wer mehr über Philipp Thiebauth erfahren will, findet eine Menge bei "Stadtwiki Karlsruhe".

Aktuelles

Wir wünschen schöne Pfingstferien und freuen uns auf das Wiedersehen am 04.06.2018

 

14.06.2018, 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kennenlernnachmittag für die Schulanfänger 2018

 

21.06.2018

Fußballweltmeisterschaft - unser WM-Tag!

 

10.07.2018, 17 Uhr

Chor und unser Musikprojekt präsentieren ihr Können

 

23.07.2018, 18 Uhr

Verabschiedung der Viertklässler

 

25.07.2018

Beginn der Sommerferien, Unterrichtsende um 11.30 Uhr

Thiebauthschule
Pforzheimer Str. 20
76275 Ettlingen

 

Telefon Schule

07243 101330

 

Telefon Schulkindbetreuung

07243 1018923


Unsere Sekretariatszeiten

Unser Sekretariat ist während der Unterrichtszeiten wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr


Kontaktformular Schule

 

Kontaktformular Schulkindbetreuung

 

 

letzte Aktualisierung: 18.05.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thiebauthschule