Thiebauthschule Ettlingen Grundschule
Thiebauthschule EttlingenGrundschule

Weihnachtsferien bis Winterferien

Rettungshündin Pearl in der Thiebauthschule zu Besuch

„Vom Wolf zum Rettungshund“ war der Titel des Vortrags von René Asché. Er war im Rahmen  der Pfiffikus AG zusammen mit Rettungshündin Pearl in die Thiebauthschule gekommen, um vorzustellen, wie die Rettungshundeausbildung beim Deutschen Roten Kreuz abläuft. Dort ist seine Frau zusammen mit Pearl Mitglied der Rettungshundestaffel.

Zuerst informierte er aber in sehr unterhaltsamer Art und Weise, wie der Mensch den Wolf über die Jahrtausende hinweg domestiziert  und zu den Hunderassen entwickelt hat, die wir heute kennen. Besonders die Informationen über die Tibet Dogge, das teuerste Exemplar kostet 1,6 Mio Euro, oder die Bilder von Nackthunden und Werwölfen fanden alle Kinder klasse. Auch die Tatsache, dass im Mittelalter besonders wertvolle Hunde andere Hunde als persönliche Bodyguards hatten, konnte sie kaum glauben.

Im Anschluss daran zeigte Herr Asché, welche Aufgaben Hunde übernehmen können und wie der Mensch sie speziell auf diese Anforderungen hin gezüchtet hat. So hat der Labrador, ein typischer Wasserhund, sogar Schwimmhäute zwischen den Zehen.

Und dann war es soweit. Die gespannten Schüler erfuhren, wie die Golden Retriever Hündin Pearl aufgewachsen und wie ihre Rettungshundeausbildung verlaufen ist.  Zum Abschluss erzählte Herr Asché, wie ein Rettungseinsatz abläuft und zeigte dann auch noch, was alles in der Rettungstasche zu finden ist.

Die Stunde ist unheimlich schnell vergangen und Herr Asché musste versprechen, die Thiebauthschule mit Pearl so schnell wie möglich wieder zu besuchen. 

Mathe praktisch erleben

Die Schülerinnen und Schüler aller 3. Klassen beschäftigen sich seit letzter Woche im Mathematikunterricht mit dem Thema „Körper“ im mathematischen Sinne. Dazu zählen in Klassenstufe 3 alle Würfel, Quader, Kugeln, Kegel, Zylinder und Pyramiden. Eine Schulstunde lang erforschten die Kinder sämtliche Ecken, Kanten und Flächen, die die Körper jeweils besitzen und suchten viele Beispiele aus der Umwelt: „Ein Spielwürfel ist ein Würfel.“ „Eine Pyramide steht auf dem Karlsruher Marktplatz.“ „Alle Bälle sind Kugeln.“ „Viele Schachteln und Schränke sind quaderförmig.“ „Schultüten und Eistüten haben die Form eines Kegels und manche Keksrollen sind Zylinder.“

In der nächsten Mathestunde bauten die Kinder eigene Modelle von den Körpern. Es stellte sich die Frage: „ Was brauche ich für einen Zylinder?“ „Klar, zwei Kreise und … ein Rechteck!“ „Für ein Kantenmodell eines Würfels braucht man zwölf gleich lange Holzstäbe und acht Knetkugeln für die Ecken.“ „ Ich brauche für meine Pyramide acht Strohhalme und fünf Knetkugeln.“ Manche Kinder bauten sich aus Papier einen eigenen Spielwürfel oder aus Papierstreifen das Kantenmodell eines Quaders. Obwohl die Körpermodelle nicht sehr stabil sind, war der Unterricht „richtig spitze!“

Am nächsten Tag kamen dann mal wieder Steckwürfel zum Einsatz. Nach Bauplan mussten Würfelgebäude gebaut werden und natürlich durfte man auch eigene Gebäude bauen und dazu einen passenden Bauplan zeichnen.

Die nächste Aufgabe war es, alle elf verschiedenen Würfelnetze selbstständig zu finden, die beim Zusammenfalten wirklich einen Würfel ergeben.

Zum Abschluss der Einheit soll nun aus vielen Papierwürfeln, Quadern, Zylindern und Pyramiden eine Stadt gebaut werden.

Ein gutes Frühstück macht uns fit

Letzten Freitag veranstaltete die Klasse 3a mit ihrer Lehrerin Antje Dorn-Kuckert ein Müslifrühstück. Die Kinder organisierten schnell und unkompliziert, wer für Milch, Müsli, Joghurt, Obst, Cornflakes und andere Zutaten zuständig sein sollte. Zuverlässig standen alle Lebensmittel am Freitagmorgen auf dem Tisch. Was war nun zu tun?
Klar: Hände waschen, Gruppen einteilen, Brettchen und Messer richten, Obst waschen und losschneiden. Schnell entstanden unter der professionellen Anleitung einiger Experten sehr leckere Obstsalate.  Der Renner waren jedoch die Mangos, mit denen Julius den Obstsalat seiner Gruppe verfeinerte. 
Nun fehlte nur noch EDEKA. Edeka? Neiiiiin, nicht die Lebensmittelkette. EDEKA ist ein Merkwort für die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Die kann unser Körper nämlich nur aufnehmen, wenn wir gleichzeitig Fett verzehren. Also in Form von Milch, Joghurt oder ein paar Tropfen Öl im Smoothie. Die anderen nennt man wasserlösliche Vitamine, was bedeutet, dass wir Salat und Gemüse nicht zu lange im Wasser liegen lassen sollten.
Gut gelaunt und bestens informiert ließen sich alle dieses leckere und gesunde Frühstück schmecken. Zur Stärkung des Schulimmunsystems bekamen auch Frau Koch und die Lehrerinnen eine Portion ab.
  

Schulschach

Nachdem die Schulschach AG der Thiebauthschule sich in einem
Qualifikationsturnier für das Finale am  28.1.17 empfohlen hatte, warteten
die 8 besten Grundschulen auf die Kids aus Ettlingen.

In diesem hochklassigen Turnier gingen,
Levi
Laurin

Elias

Philipp 
und Naomi

in der Endabrechnung mit einem hervorragenden 4. Platz von den Brettern.
Besonders zu erwähnen ist, dass der spätere Turniersieger,durch den
ausgezeichneten Teamgeist, besiegt wurde. Die Trainer Martin Topol und
Thomas Ballester hatten mit den Kindern einen wirklich schönen Tag.

… und wir sind stolz auf unsere guten Schachspieler

Qwirkle, verrücktes Labyrinth und Co.

Am Dienstagnachmittag trafen sich die Schüler der Klasse 4a mit ihrer Klassenlehrerin Gabriele Seifried zu einem Spielenachmittag im Klassenzimmer. Die Kinder hatten die verschiedensten Spiele von zu Hause mitgebracht. Schnell fanden sie sich in Gruppen zusammen. Mustafa und Jannik spielten Mühle, Julis weihte mit mehreren Freunden sein neues Spiel „Das verrückte Labyrinth“ ein, Luzie hatte die Star Wars Edition von Qwirkle dabei, Selma spielte mit Johanna „Wer war’s?“. Neben den Spielen übte auch das üppige Buffet mit Kuchen, Keksen und Knabbersachen eine große Faszination aus.

Zum Schluss wurde in einer Riesenrunde von etwa zehn Personen „Uno“ gespielt. Dabei kam vor allem die Sonderregel gut an, dass man, wenn eine Karte mit einer 1 gespielt wird, nicht mehr reden darf. Vor allem Frau Seifried genoss diese Stillephasen!

Viel zu schnell verging die Zeit. Elektronische Spiele waren an diesem Nachmittag verboten, aber sie wurden auch gar nicht vermisst. Brett- und Kartenspiele sind spannend und unterhaltsam, da waren sich alle einig.

Sicherer Schulweg

 

Am Freitag besuchte die Klasse 1a mit ihrer Klassenlehrerin Christiane Pacilio und zwei Müttern die im September neu eröffnete Jugendverkehrsschule in Ettlingen.

Dort angekommen wurden die Kinder von den beiden Polizisten Frau Mellert und Herrn Roll begrüßt. Im Unterrichtsraum wurden zunächst wichtige Regeln besprochen, die man im Straßenverkehr unbedingt einhalten muss. Außerdem wurde in einem Filmbeitrag erklärt, warum es so wichtig ist, dass Kinder im Auto auf einem Kindersitz gesichert sind.

Anschließend ging es an die praktische Übung auf dem Übungsplatz: Wie überquert man als Fußgänger die Straße richtig?  Dabei wurde schnell klar: Auch am Zebrastreifen bzw. bei der grünen Fußgängerampel ist es besonders wichtig, dass man vor dem Losgehen nochmal genau schaut, ob die Autofahrer einen wirklich sehen und anhalten.

Da der Verkehrsübungsplatz über eine Ampelanlage und viele Kreuzungen mit ganz verschiedenen Verkehrsschildern verfügt, war das Üben richtig realistisch.

Auf dem Heimweg waren die Kinder sich einig: Das war ein toller Schultag!

 

 

Aktuelles

Das Team der Thiebauthschule macht Ferien. Sie erreichen uns wieder ab dem 04.09.2018.

 

Wir wünschen allen erholsame Ferien!

Ferienhausaufgaben :)

Einmal in der Woche auf eine Wiese liegen und ein Buch lesen.

Mindestens zehn Mal ins Schwimmbad gehen.

Jeden Tag eine Stunde draußen spielen!

 

...nach den Ferien geht es so weiter...

Wir sehen uns wieder am 10. September um 8.30 Uhr, Unterrichtsende ist um 12.10 Uhr

Wir freuen uns auf euch!

Ab Dienstag, 11. September gilt der Stundenplan, den die Kinder am ersten Schultag erhalten.

 

Infos für Schulanfänger:

Di, 11.09.2018, 19.30 Uhr Elternabend

 

Do, 13.09.2018

14.30 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche

15.30 Uhr Einschulungsfeier in der Aula der Thiebauthschule

 

Ab Freitag 14.09.2018 haben die Erstklässler nach Stundenplan Unterricht. Diesen erhalten Sie am ersten Elternabend.

Thiebauthschule
Pforzheimer Str. 20
76275 Ettlingen

 

Telefon Schule

07243 101330

 

Telefon Schulkindbetreuung

07243 1018923


Unsere Sekretariatszeiten

Unser Sekretariat ist während der Unterrichtszeiten wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr


Kontaktformular Schule

 

Kontaktformular Schulkindbetreuung

 

 

letzte Aktualisierung: 30.07.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thiebauthschule