Thiebauthschule Ettlingen Grundschule
Thiebauthschule EttlingenGrundschule

Herbstferien bis Weihnachtsferien

Wenn die dritte Kerze brennt....

...feiern wir Advent! Wie jedes Jahr im Advent trafen sich montags vor der großen Pause alle Klassen der Thiebauthschule zum gemeinsamen Adventssingen. Dieses Jahr gab es eine richtige kleine Band, bestehend aus mehreren Flötenspielerinnen, einer Geigerin und zwei Lehrerinnen , die auf der Gitarre begleiteten. Außerdem trugen jede Woche einige Viertklässler ein adventliches Gedicht vor.

Es ist ebenso schon Tradition, dass eine Gruppe von Kindern in den beiden Seniorenheimen Stephanusstift 1 und 2 eine kleine Vorführung zum Besten gibt. Dieses Jahr spielte die Theater-AG unter Leitung von Gabriele Seifried das Theaterstück „Walters Weihnachten“ vor. Außerdem sangen die Kinder der Klasse 2a zwei Adventslieder.

Ein Auftritt des Schulchores auf dem Weihnachtsmarkt darf natürlich auch nicht fehlen. Er findet am Dienstag statt. Ingrid König hat das Programm unter das Motto „Wenn es Weihnachten nicht gäb“ gestellt und dazu mehrere Lieder mit den über 60 hochmotivierten Kindern des Schulchores einstudiert. Wie jedes Jahr wird der Chor wieder vom ehemaligen Schulleiter Herrn Hartmut Grassmann begleitet.

Und dann freuen sich alle Schüler und Lehrer darauf, wenn nach der Schulweihnachtsfeier die lang ersehnten Ferien beginnen.

Frohe Weihnachten!

Ehrenamtspreis der Stadtwerke Ettlingen

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter aus der Hausaufgabenbetreuung, die Lesepaten und Lernbegleiter haben für ihr Engagement, ihre Zeit, ihre Geduld und ihre Zuneigung zu den Kindern den Ehrenamtspreis der Stadtwerke Ettlingen gewonnen.

Vielen Dank für die Unterstützung, die die Schule dadurch erfährt.

Das Preisgeld von 1000.- € haben die Lernhelfer und Lernhelferinnen der Fördergemeinschaft der Thiebauthschule gespendet!

Auch dafür vielen Dank.

 

BNN, 06.12.2014

Die Fahrradprüfung

Im September, Oktober und November machten die beiden vierten Klassen aus der Thiebauthschule Fahrradtraining.

Die zwei Polizisten Frau Mellert und Herr Heybl brachten uns viel bei. In der Schule mussten wir einen schriftlichen Test schreiben, den alle bestanden haben. Dann kam endlich der ersehnte Tag: Die Fahrradprüfung auf dem Verkehrsübungsplatz in Ettlingenweier. In zwei Gruppen wurden wir aufgeteilt. Als alle gefahren waren, sagte die Polizistin, wer bestanden hat. Zu unserem Erstaunen hatten alle bestanden!

In der Schule bekamen wir dann den Fahrradführerschein.

(Nadia und Lena aus der 4b)

Thiebauthschüler dürfen beim KSC einlaufen

 

Am 23.11. war es endlich soweit: 6 Kinder der Thiebauthschule sowie einige ehemalige Schüler durften im Wildparkstadion beim Spiel des KSC gegen Erzgebirge Aue als Einlaufkinder dabei sein.

Im April hatte sich die Schule an der Spendenaktion der KjG St. Martin für ein Misereor-Projekt beteiligt und einen Spendenlauf im Watthaldenpark durchgeführt. Da die KjG damals Edmund Becker, den Nachwuchskoordinator beim KSC als Schirmherr gewinnen konnte, gab es auch einige Preise vom KSC, unter anderem eben die Möglichkeit, bei einem Bundesliga-Heimspiel einzulaufen. Für einige Kinder war es das erste Mal, dass sie ein KSC-Spiel live im Stadion erlebten, umso beeindruckender war dieses Erlebnis, an der Hand eines Fußballprofis vor einem großen Publikum ins Stadion zu laufen. Voller Stolz trugen die Schüler (trotz niedriger Temperaturen) dabei ihr Thiebauthschul-Trikot. Zum Glück hatten sie warme Kleidung dabei, so dass sie während des Spiels dann nicht frieren mussten.

Mit ihren Eltern konnten sie auf der Haupttribüne ein spannendes Spiel sehen, das der KSC dann auch noch durch ein Elfmetertor für sich entschied!

Besuch in der Stadtbibliothek

 

Am Freitag, den 21.11.2014 kam ein Autor aus Stuttgart namens Timo Brunke nach Ettlingen. Die Klassen 4a und 4b aus der Thiebauthschule besuchten an diesem Tag die Stadtbibliothek. Sie wurden von Viktors und Lennys Mutter sowie von Frau Hammer und Frau Dorn-Kuckert begleitet. In der Bibliothek angekommen, wurden sie von Herrn Brunke und einer Bibliothekarin begrüßt. Dann erfuhren sie, dass heute der internationale Vorlesetag war. Deswegen stellte ihnen der Autor sein Buch „10 Minuten Dings“ vor. Sie durften sogar verschiedene Spiele spielen, die in dem Buch vorkamen, wie z.B. „Es war einmal“, „Reime“ oder „Was ist was ist“.

Sarah schrieb beispielsweise diesen Text:

„Haariger,

Heulender,

Hüpfender

Hund“

Die Spiele waren alle sehr lustig und schön. Zum Abschluss bekamen wir ein Autogramm von Herrn Brunke, damit sie diese Mitmach-Vorlesung nie vergessen würden.

Auf dem Heimweg hatte Frau Dorn-Kuckert mit der Klasse 4a noch etwas Besonderes vor: Sie kamen am Haus ihrer Klassenlehrerin Frau Seifried vorbei, die sie nicht begleiten konnte, weil sie bei einer Fortbildung war. In den letzten Wochen hatten die Schüler im TW-Unterricht bei Frau Dorn-Kuckert beim Fingerhäkeln meterlange Luftmaschenschlangen hergestellt. Damit umwickelten sie vor der Haustür ihrer Klassenlehrerin die Geländer, das Regenrohr und eine Straßenlaterne. Das war eine gelungene Überraschung!

Was Schule auch schön macht…

Seit den Herbstferien treffen sich an der Thiebauthschule immer wieder Kinder aus allen Klassenstufen, um sich mit Dingen zu beschäftigen, für die im Unterricht nicht so viel Zeit ist.

Der Chor probt schon ganz fleißig für seinen Auftritt auf dem Sternlesmarkt und im Stephanusstift – fast 60 Kinder kommen dafür früher in die Schule!
In der Theatergruppe wird ebenfalls für Weihnachten geprobt. Das Weihnachtsstück wird ebenfalls im Stephanusstift aufgeführt und dann noch einmal bei der Weihnachtsfeier in der Schule. Damit das alles gut klappt, müssen die Kinder viel auswendig lernen, in andere Rollen schlüpfen und mutig auf einer Bühne stehen. Wir sind schon sehr gespannt, wie die Aufführungen werden.
Ganz andere Interessen sind im Computerkurs gefragt: Hier beschäftigen sich die Drittklässler damit, wie man richtig speichert, Seiten einrichtet und das Textverarbeitungsprogramm nutzen kann.
Spannend geht es bei der Forschergruppe zu: Sie untersucht das Gas Kohlendioxyd und stellt fest, was es so alles kann: Wenn man weiß, dass es entsteht, wenn Natron und Zitronensäure aufeinandertreffen, kann man dies zum Beispiel nutzen, um beeindruckende Vulkanausbrüche zu produzieren. Fragen Sie die Kinder – sie wissen wie`s geht!

Schön, dass so viele Kinder bereit sind, extra zu kommen und sich mit den verschiedensten Themen zu beschäftigen!

Sagen und Legenden aus Ettlingen

Ein neues Projekt für die Klasse 3b der Thiebauthschule.

 

Da in Kürze ein neues Buch über die Ettlinger Sagen erscheinen wird, wurden die Ettlinger Schulen gebeten, eine Sammlung Ettlinger Sagen und Legenden  gestalterisch umzusetzen. Unsere Sage handelt von dem eisernen Ring der Martinskirche.

Kurz: Nach dem Brand 1689 war der Turm der Martinskirche schwer in Mitleidenschaft gezogen und sollte abgerissen werden. Ein beherzter Schlosser schmiedete einen eisernen Ring um den Turm, damit dieser erhalten bliebe. Dazu gibt es aber natürlich noch eine Liebesgeschichte: Für das gefährliche Anbringen des Ringes in luftiger Höhe durfte der mutige Handwerker zur Belohnung die Tochter des Schmiedes heiraten!

 Die Kinder der 3b schauten sich mit ihrer Klassenlehrerin Gerlinde Kempf als erstes den besagten Turm genauer an. Dann wurde überlegt wie es wohl zu dieser Zeit gewesen war? Wie groß war Ettlingen damals? Wie waren die Menschen gekleidet? Alles interessante Fragen. Doch die wichtigste war, wie können wir dieses im Bild umsetzen? Zeichnungen wurden angefertigt, erste Entwürfe gestaltet. Manche fanden den Einzug der Soldaten durch das alte Stadttor wichtig. Doch die meisten nahmen sich den Martinsturm vor. Beeindruckend war die Heldentat, die sollte dargestellt werden.

Mit Brand oder  ohne Brand? Stimmt die Größe? Das Ergebnis war eine Vielfalt von wunderbaren Darstellungen,  ein wenig durchmischt mit eigener Phantasie.  Unsere Ergebnisse stellen wir in unserer Schule aus,  und einige werden an die Stadt Ettlingen gesendet. Und dann wird eines davon in dem neuen Buch der Sagen und Legenden  rund um Ettlingen  erscheinen.

 

Schulsanitäter im Dienst!

Auch in diesem Schuljahr haben die Viertklässler der Thiebauthschule den Schulsanitätsdienst übernommen.

Vor der großen Pause holen die Kinder zuverlässig ihre Sanitäterjacken und –taschen ab, um dann im Schulhof ihren Dienst zu erfüllen. Sie versorgen kleine Wunden, verteilen Kühlkissen wenn es nötig ist und besonders wichtig: Sie trösten, wenn etwas wehtut oder die Tränen fließen.

Gut vorbereitet wurden unsere Schulsanitäter von den Helfern des Jugend-Rotkreuzes Ettlingen.

An zwei Nachmittagen wurde geübt, wie man Verletzte anspricht, Wunden versorgt und wann es aber wichtig ist, Erwachsene zu holen, die dann helfen.

Zum Abschluss der Ausbildung durften die Kinder dann noch einen Rettungswagen besichtigen. Das war natürlich besonders spannend – trotzdem hoffen wir, dass wir keinen an der Schule brauchen.

Vielen Dank an alle Viertklässler, die sich bereit erklärt haben, für alle Kinder der Schule den Schulsanitätsdienst zu übernehmen. Ihr seid eine große Hilfe!

 

Aktuelles

Elternabende:

16.10.; 19.30 Uhr Klasse 1a, 1b

 

08.11.; 19.30 Uhr, Elternbeiratssitzung für gewählte Elternvertreter

 

13.11.; 19.30 Uhr;

für Schulanfängereltern 2019:

Elternabend zum Thema Schulfähigkeit

 

05.12.; 19.30 Uhr;

Schulkonferenz

Thiebauthschule
Pforzheimer Str. 20
76275 Ettlingen

 

Telefon Schule

07243 101330

 

Telefon Schulkindbetreuung

07243 1018923


Unsere Sekretariatszeiten

Unser Sekretariat ist während der Unterrichtszeiten wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr


Kontaktformular Schule

 

Kontaktformular Schulkindbetreuung

 

 

letzte Aktualisierung:

15.10.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thiebauthschule