Thiebauthschule Ettlingen Grundschule
Thiebauthschule EttlingenGrundschule

... von den Sommerferien bis zu den Herbstferien

Der kleine Ritter Trenk

Am Donnerstag vor den Herbstferien durften die Zweitklässler der Thiebauthschule in der Stadtbibliothek das Theaterstück „Der kleine Ritter Trenk“ anschauen, das von der Theatergruppe „Blinklichter“ aufgeführt wurde. Der folgende Bericht stammt von Stella, Raul, Colin D., Klara, Julian und Lilly aus der Klasse 2a:

Die Bauernfamilie Tausenschlag gehörte dem Ritter Werthold . Sie war

sehr arm und wohnte in einer baufälligen Strohhütte mit einem großen

Loch im Dach, "leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein

ganzes Leben lang". Ritter Werthold kam am späten Abend zur Familie

Tausendschlag, um seine Abgaben abzuholen. Doch die arme Familie hatte

nichts, außer ein kleines Ferkel als Haustier und eine Wassersuppe.

Deshalb musste Vater Taubenschlag ins Gefängnis. Sohn Trenk hatte eine

Idee, um die Familie zu retten. Wenn nämlich ein Bauer ausreißt und ein

ganzes Jahr durchhält, ohne seinem Ritter in die Quere zu kommen, ist er

frei. Trenk ging in die Stadt und wollte Arbeit finden. Durch einen

Tausch mit dem Jungen Zink hatte Trenk die Möglichkeit, sich

einzuschmummeln und zum Ritter ausgebildet zu werden. Er durfte bei

Ritter Hans von Hohenlob, der auch dicker Hans hieß, und seiner Tochter

Tekla wohnen. Trenk und Tekla werden Freunde und Tekla lernt heimlich

von Trenk alles, was ein Ritter braucht: mit dem Schwert kämpfen, reiten

und mit der Lanze umgehen.

Durch einen Trick gelang es dem mutigen Trenk, den bösen Ritter Werthold bei einem Turnier zu besiegen. Nun hatte er einen Wunsch frei. Er wünschte

sich, dass alle Bauern frei sein sollen und damit auch seine Familie,

"leibeigen geboren, frei gestorben, frei ein ganzes Leben lang".

Das Theaterstück war supertoll und Jonathan (als Trenk) und Nele (als

Tekla) durften zum Schluss sogar den bösen Ritter Werthold besiegen.

Vielen Dank der Theatergruppe "Blinklichter" und natürlich der

Stadtbibliothek, die uns zu diesem schönen Theaterstück eingeladen hat.

 

Pfiffikus-Kinder sind kreativ

 

Auch in diesem Schuljahr wird in der Thiebauthschule wieder die bewährte Pfiffikus-AG angeboten. Hier haben Schüler der Klassen 2 bis 4 die Möglichkeit, nachmittags an freiwilligen Angeboten zu den unterschiedlichsten Themen aus Technik, Sport, Kunst und vielem anderem teilzunehmen. Jedes Mal, wenn das neue Pfiffikus-Programm herauskommt, geht ein Jubelschrei durch die Klassen!

Am Donnerstag, den 17. Oktober fand die erste Veranstaltung der Pfiffikus-AG statt. Zehn kunstinteressierte Schüler trafen sich, um die aktuelle Studioausstellung Gustav Kampmann im Ettlinger Schloss zu besuchen und danach dann selbst kreativ zu werden. Durch die Ausstellung führte Frau Rodriguez-Gehrung, sie zeigte die vielen Landschaftsdarstellungen des Künstlers Kampmann (1856-1917), bei denen es sich um Lithographien handelte.

Anschließend ging es in die Kunstwerkstatt, wo die Kinder einen eigenen Druckstock zu einer Landschaft gestalteten, indem sie mit unterschiedlichem Material wie Wellpappe, Stoff, Leder oder Schnur einen Karton beklebten. Anschließend wurde auf den Druckstock Farbe aufgetragen, ein Blatt aufgelegt und darüber gewalzt, und fertig war das Kunstwerk! Durch unterschiedlichen Farbauftrag auf die gleiche Druckvorlage entstanden variantenreiche Farblandschaften. Die kleinen Künstler waren die ganze Zeit konzentriert bei der Sache, bewiesen große Kreativität und waren zum Schluss mit Recht stolz auf ihre künstlerischen Ergebnisse!

Prost Mahlzeit – alles über gesunde Ernährung!

Gesunde Ernährung ist wichtig! Das haben die Drittklässler der Thiebauthschule in den letzten Wochen im Sachunterricht sehr genau besprochen. Sie haben den Ernährungskreis kennengelernt und erfahren, was eine ausgewogene Ernährung ausmacht. Sie kennen die Nährstoffe und wissen, dass sie unseren Körper schützen, wachsen lassen und fit halten. Sie haben erfahren, wie die wichtigsten Verdauungsorgane heißen und was sie mit der Nahrung in unserem Körper anstellen. Sie haben verschiedene Lebensmittel geschmeckt, gerochen und auf ihren Fett- und Stärkegehalt hin untersucht. Am letzten Donnerstag ging es dann in beiden Klassen kulinarisch zu. Es wurde fleißig Obst und Gemüse klein geschnippelt: die 3b kochten eine leckere Kartoffelsuppe, und zum Nachtisch gab es Obstsalat. In der 3a wurden Obstspieße und Konfettibrote gerichtet. Und nachdem dann gemeinsam alles aufgegessen war, waren sich alle einig: Gesundes Essen kann sooo lecker sein!

Trinken hält fit!

Wie wichtig es für den menschlichen Körper ist, ausreichend zu trinken, das wissen in der Thiebauthschule alle, aber besonders in den drei neuen ersten Klassen wurde dieses Thema in der letzten Woche ausführlich besprochen.

Nur wer jeden Tag genug trinkt, der ist fit in der Schule. Wenn man zu wenig trinkt, wird man ganz schnell müde und schlapp. Dann kann man sich während des Unterrichts gar nicht mehr richtig konzentrieren. Auch das Denken fällt einem schwer. Also ist es wichtig, dass wir regelmäßig trinken, aber auch, dass wir das richtige Getränk trinken. Süße Limonaden kommen nicht in Frage, Wasser dagegen löscht den Durst. Und das Beste daran ist: Frisches Wasser ist an der Schule immer vorhanden.

Damit unsere Schulanfänger immer genügend Wasser zu trinken haben, bekamen sie jetzt von den Stadtwerken Ettlingen jeder eine Trinkflasche geschenkt, die entweder zu Hause oder bei Bedarf natürlich auch in der Schule mit Leitungswasser gefüllt werden kann. Die Freude war bei den Kindern groß, als die Flaschen von den Klassenlehrerinnen überreicht wurden. Herzlichen Dank den Stadtwerken Ettlingen für diese sinnvolle Spende!

Schön, dass du da bist…

 

…das gilt selbstverständlich für alle Schüler der Thiebauthschule, ganz besonders aber für unsere neuen Erstklässler, deren Einschulung am vergangenen Donnerstag stattfand.

Im ökumenischen Einschulungsgottesdienst mit Pfarrerin Anne Heitmann und Pfarrer Martin Heringklee in der Martinskirche ging es um den guten Hirten, der sich um jedes einzelne Schaf kümmert und niemanden im Stich lässt.

Bei der anschließenden Einschulungsfeier in der Schule begrüßte Schulleiterin Susanne Wehrle die gespannten neuen Erstklässler mit der Geschichte von der Hexe Holunder, die mit ihren Hexenkameraden zusammen verschiedene Zaubertricks zeigt. Auch einige Thiebauthschüler aus der vierten Klasse zeigten, was sie können: schwimmen, tanzen, schauspielern und lesen. „Sicher ist: Jeder kann etwas!“, so Frau Wehrle. Mit dieser Zuversicht können die neuen Erstklässler anfangen und sich auf die Schule freuen.

Auch die Chorkinder zeigten sowohl in der Kirche als auch bei der Einschulungsfeier in der Schule, was sie konnten: Mit Schwung und Begeisterung begrüßten sie unter Leitung von Ingrid König alle Kinder, Eltern und Verwandten musikalisch.

Anschließens wurden die Kinder in ihre drei Klassen aufgeteilt und durften mit ihren neuen Klassenlehrerinnen ihre erste Unterrichtsstunde erleben, während die Eltern und übrigen Besucher bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch kommen und an einer Schulhausführung durch Frau Wehrle teilnehmen konnten.

Am Freitag fand dann noch eine weitere Begrüßung der Erstklässler durch die Schüler der beiden zweiten Klassen statt, die ihr ganzes Können in Gedichten und Liedern (eines davon auf Französisch) zeigten. Nach einer Schulhauserforschung und ihren ersten Schulstunden gingen die kleinen Schulanfänger dann sicherlich geschafft, aber zufrieden ins Wochenende.

Nun stehen schon die Drittklässler in den Startlöchern, denn ab heute werden sie als Paten die Kleinen in der großen Pause betreuen, ihnen alles zeigen und mit ihnen spielen. Sie sind sich der Verantwortung dieser Aufgabe bewusst und wollen gerne mithelfen, damit die Erstklässler sich gut zurechtfinden und in der neuen Umgebung gleich wohl fühlen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helfer und Helferinnen, die Kuchen gebacken und verkauft haben, an alle, die gesungen, gespielt und mit vorbereitet haben, einfach an alle, die zu der gelungenen Einschulungsfeier beigetragen haben.

Aktuelles

Das Team der Thiebauthschule macht Ferien. Sie erreichen uns wieder ab dem 04.09.2018.

 

Wir wünschen allen erholsame Ferien!

Ferienhausaufgaben :)

Einmal in der Woche auf eine Wiese liegen und ein Buch lesen.

Mindestens zehn Mal ins Schwimmbad gehen.

Jeden Tag eine Stunde draußen spielen!

 

...nach den Ferien geht es so weiter...

Wir sehen uns wieder am 10. September um 8.30 Uhr, Unterrichtsende ist um 12.10 Uhr

Wir freuen uns auf euch!

Ab Dienstag, 11. September gilt der Stundenplan, den die Kinder am ersten Schultag erhalten.

 

Infos für Schulanfänger:

Di, 11.09.2018, 19.30 Uhr Elternabend

 

Do, 13.09.2018

14.30 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche

15.30 Uhr Einschulungsfeier in der Aula der Thiebauthschule

 

Ab Freitag 14.09.2018 haben die Erstklässler nach Stundenplan Unterricht. Diesen erhalten Sie am ersten Elternabend.

Thiebauthschule
Pforzheimer Str. 20
76275 Ettlingen

 

Telefon Schule

07243 101330

 

Telefon Schulkindbetreuung

07243 1018923


Unsere Sekretariatszeiten

Unser Sekretariat ist während der Unterrichtszeiten wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr


Kontaktformular Schule

 

Kontaktformular Schulkindbetreuung

 

 

letzte Aktualisierung: 30.07.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thiebauthschule