Thiebauthschule Ettlingen Grundschule
Thiebauthschule EttlingenGrundschule

... Pfingstferien bis Sommerferien

Weit ist der Weg…

Letztmals besuchten wir mit unserer Grundschulklasse die Ettlinger Schlossfestspiele. Nur noch vier Tage Schule, dann gehen wir alle auseinander. Daher freute es uns umso mehr, dass sich unsere Klassenlehrerin, Antje Dorn-Kuckert, gemeinsam mit der Elternbegleitung, Frau Stahlmann, auf den „weiten Weg“ mit uns zum Zauberer von Oz machten.
Die Geschichte des Mädchens Dorothy, das durch einen Wirbelsturm in ein verzaubertes Land gewirbelt wird, gefiel allen sehr gut. So gut, dass wir uns die Tanzschritte merkten und auf dem Rückweg zur Schule auf dem Gehweg ausführten. Sehr zum Erstaunen einiger Passanten.
Alle Hauptdarsteller waren auf der Suche. Fast schon ein bisschen wie wir Viertklässler.
Die Vogelscheuche bat um Verstand, der verrostete Holzhacker um ein Herz und der große und eigentlich starke Löwe um sehr viel Mut.
Weit ist der Weg…wenn man glaubt etwas zu benötigen, das man vielleicht schon hat. So wie Dorothy ihre Heimat.

Katharina Hipp, Klasse 4b

Bundesjugendspiele

Bei strahlend schönem Wetter fanden vor kurzem die Bundesjugendspiele der Thiebauthschule statt. Früh morgens schon marschierten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 2 bis 4 mit ihren Lehrerinnen und einigen begleitenden Eltern von der Schule zum Stadion im Baggerloch. Dort angekommen wurden sie von den Sportlehrerinnen Frau Enderle und Frau König begrüßt, die schon alles vorbereitet hatten. Zunächst begann ein kurzes Aufwärmtraining für alle, das Frau Enderle anleitete, dann ging es endlich los! Im Weitsprung, Weitwurf, 50m-Sprint und Ausdauerlauf (800m für die Mädchen, 1000m für die Jungen) durften die hochmotivierten Schüler  ihr Können beweisen. Wer gerade selbst eine Pause hatte, feuerte die Kinder aus den anderen Klassen an.

Die Erstklässler nahmen zwar noch nicht an den Wettkämpfen teil, betätigten sich aber ebenfalls sportlich im Baggerloch bei Sackhüpfen, Eierlauf und ähnlichen Spielen.

Dank guter Organisation im Vorfeld und tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern lief der Vormittag reibungslos ab. Stolz und zufrieden, aber auch ziemlich geschafft und müde kehrten die Kinder mittags in die Schule zurück.

Nun begann die Auswertung, bei der v.a. die Sekretärin Frau Koch fleißig Ergebnisse eingab, so dass bereits wenige Tage später die Urkunden überreicht werden konnten. Dies geschah in der Aula, wo unter viel Applaus die jeweils besten Schüler und Schülerinnen jeder Klassenstufe geehrt wurden: Rosalie Vettermann und Adrian Jorz (Klasse 2), Sarah Erndwein und Leonardo Ochs (Klasse 3) sowie Nina Kußmann und Maximilian Köhler (Klasse 4). Außerdem wurde noch die Klasse 3a lobend erwähnt, die mit 7 Ehrenurkunden die erfolgreichste Klasse der Schule war.

Aber egal ob Sieger-, Ehren- oder Teilnehmerurkunde: Gewinner waren alle Schüler, die teilgenommen hatten, denn jeder hat sich angestrengt und sein Bestes gegeben, und somit kann die ganze Schule auf ein erfolgreiches Sportereignis zurückschauen!

 

Der kleine Affe Dodo – ein Dschungelmusical

Am Donnerstag den 10.7.14 fand in der Aula der Thiebauthschule das Musicaltheater „Der kleine Dodo“ statt.

Morgens war schon die öffentliche Generalprobe. Wir konnten dann herausfinden wie es ist, mit Zuschauern zu proben. Unsere Schulanfänger waren zu Besuch und staunten nicht schlecht, was Schulkinder so alles auf die Beine stellen können:

Zur Geschichte: Es ging damit los, das ein Lastwagen durch den Urwald fuhr und

eine Geige verlor. Der kleine Affe Dodo fand die Geige und konnte damit lauter Töne

erzeugen.  Als Dodo an einem Fluss fröhlich herumhüpfte, fiel ihm die Geige

ins Wasser. Leider war da das Krokodil Arnold und das zerbiss die Geige entzwei.

Dodo war sehr traurig. Er fraß nichts und er spielte mit niemandem mehr.

Dodos Vater („Ich armer alter Affenpapa“) wanderte sehr lange zu Onkel Darwins Höhle und kam wenige Tage später mit einem großen Sack auf den Schultern zurück.

Aber es war keine Geige drin. Dann ging Dodo mit seinem Vater erneut zu Onkel Darwin.

Dort angekommen, stellte Onkel Darwin viele Sachen vor, doch erst am Schluss kam die

Geige zum Vorschein. Dodo war überglücklich und spielte von Tag zu Tag schöner auf

seiner Geige.

Frau König, unsere Chorleiterin, und Frau Seifried übten mit uns geduldig bis alle ihre Texte konnten und alle Lieder richtig gesungen wurden. Eine super Begleitung hatten sie vom Klavierspieler Herr Turek und Johanna König als Geigenspielerin. Diese musikalische Unterstützung machte uns das Singen und Spielen noch viel leichter.

Belohnt wurden wir von riesigem Applaus der vielen, vielen Zuschauer, die unsere Aula bis zum allerletzten Sitz- und Stehplatz füllten.

Herzlichen Dank für dieses tolle Erlebnis.

Von Philipp und Lorenz, 4a

Wie aus der Lesenacht eine Sportnacht wurde

Vom 4. auf den 5.7. hatte die Klasse 3a mit ihrer Klassenlehrerin Gabriele Seifried schon vor Monaten eine Lesenacht mit Übernachtung im Klassenzimmer geplant. An die Fußball-WM hatte damals keiner gedacht, doch nun fiel ausgerechnet auf diesen Abend das Viertelfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich.

Also begann der Abend damit, dass im PC-Raum über den Beamer gemeinsam das Spiel angeschaut wurde. Nach dem frühen Kopfballtreffer von Mats Hummels erbebte das Schulgebäude unter dem lauten Jubelgeschrei der Kinder, und am Ende war die Freude über den Sieg riesengroß! Nach soviel Aufregung konnten sich aber die wenigsten Schüler vorstellen, ruhig im Klassenzimmer zu lesen. Jetzt war der Bewegungsdrang viel zu groß. Zum Glück war die Turnhalle frei, so konnten sich alle bei einem Völkerspiel nochmal so richtig austoben. Um die Kinder, denen nicht so nach toben war, kümmerten sich drei Mütter. Das war für Frau Seifried natürlich eine große Hilfe!

Erst kurz vor 22 Uhr wurden dann die ersten so richtig müde. Deshalb ging’s jetzt ins Klassenzimmer, das natürlich schon zuvor in ein kuscheliges Matratzenlager umgewandelt worden war. Die Mütter verabschiedeten sich, danach konnte Frau Seifried ein bisschen vorlesen, dann wurde das Licht ausgemacht und jeder durfte noch ein bisschen mit der Taschenlampe lesen. Die ersten Kinder schliefen recht bald ein, bei einigen dauerte es noch etwas länger, aber gegen 0 Uhr war dann endgültig Ruhe. Zu Frau Seifrieds großer Freude und Überraschung wachten die ersten Kinder am nächsten Morgen erst um 6 Uhr auf.  Leas Mutter brachte zum Frühstück frische Brötchen, die in der großen Klassengemeinschaft besonders gut schmeckten!

Wirklich viel gelesen wurde in dieser Lesenacht nicht, aber trotzdem waren alle anschließend begeistert!

 

Aktuelles

08.02.2018

Ausgabe der Halbjahresinformation für Klasse 3 und 4 - die Viertklässler erhalten außerdem die Grundschulempfehlung

 

Am 09.02.2018 dürfen die Kinder verkleidet in die Schule kommen - wir feiern Fasching. Waffen aller Art bleiben zuhause - bei uns geht es friedlich zu!

Bis zum 16.02.2018 sind dann Ferien.

 

In den nächsten Wochen werden alle Eltern zu einem Entwicklungsgespräch eingeladen. Wir freuen uns, wenn Sie kommen.

Slowmobil

Im Frühjahr dürfen täglich 8 Kinder aus den Klassen 1 und 4 mit Profis kochen und kosten, wie gesundes Essen schmeckt.

 

www.slowmobil-karlsruhe.de

 

Thiebauthschule
Pforzheimer Str. 20
76275 Ettlingen

 

Telefon Schule

07243 101330

 

Telefon Schulkindbetreuung

07243 1018923


Unsere Sekretariatszeiten

Unser Sekretariat ist während der Unterrichtszeiten wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr


Kontaktformular Schule

 

Kontaktformular Schulkindbetreuung

 

 

letzte Aktualisierung: 26.01.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thiebauthschule