Thiebauthschule Ettlingen Grundschule
Thiebauthschule EttlingenGrundschule

... von den Osterferien bis zu den Pfingstferien

Sieben stolze Preisträger beim Europäischen Malwettbewerb

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Thiebauthschule am Europäischen Wettbewerb, der mittlerweile weit mehr als ein Malwettbewerb geworden ist. Zunächst wurde mit den Lehrerinnen Gerlinde Kempf und Antje Dorn-Kuckert viel über Europa diskutiert, es wurden Ideen geäußert, verworfen oder begründet weiterverfolgt. So entstand z.B. im Vorfeld des Wettbewerbs eine kleine Ausstellung der 3a im Schulhaus. Alle Kinder der Schule durften ihre Meinung zu den Werken äußern. Die Klasse 3b fertigte sogenannte Pop-Up-Karten zu europäischen Ländern mit witzigen Details, die auch bei der europäischen Jury gut ankamen. In unseren vierten Klassen konnten wir thematisch in die Tiefe gehen und die Kinder für den Europäischen Gedanken sensibilisieren. Auch hier gratulieren wir den Preisträgern ganz herzlich. Dazu gehören Finja, Johanna und Greta aus der 4a, Ayla aus der 3a und Kevin, Jonathan und Linus aus der 3b. Doch was wäre ein solcher Wettbewerb ohne den gelebten Schulalltag? Wir sind Europa! Wir reden mit! Daher sollten hier noch unsere Schüler zu Wort kommen: So fanden sie die Veranstaltung am Eichendorffgymnasium sehr gelungen, waren begeistert von den passenden Geschenken des BIldungsamtes und stellten selbst auf der Bühne noch Fragen zu technischen Details von Lichteffekten während der Aufführungen. Wir sind Europa. Wir reden mit!

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (arabisches Sprichwort)

 

Am 23.4. war der Welttag des Buches. Für unsere Viertklässler bedeutete das, dass sie von der Ettlinger Buchhandlung Abraxas jeder ein Buch mit dem Titel „Ich schenk dir eine Geschichte“ geschenkt bekamen. Dieses Jahr trägt der offizielle Band zum Welttag des Buches den Untertitel „Der Wald der Abenteuer“ und handelt von einer Nachtwanderung auf einer Klassenfahrt, bei der zwei Kinder in einem unwegsamen Waldgebiet verloren gehen. Geschrieben wurde die spannende Geschichte von Jürgen Banscherus, einem Autor, der bei den Kindern sehr beliebt ist: Er ist der Verfasser der Kinderkrimireihe „Ein Fall für Kwiatkowski“. Im Lesezimmer der Thiebauthschule stehen fast alle Bände dieser Reihe und sind bei den Kindern sehr gefragt. Begeistert nahmen die Schüler daher ihr Buch entgegen und fingen gleich an zu schmökern. Auf diesem Weg noch mal ein herzliches Dankeschön an die Buchhandlung Abraxas, die unsere Schule wie schon so oft wieder großartig unterstützt hat.

Landschulheim der Klasse 3a in Herrenwies

Am Mittwoch, den 17.4.2013 sind wir ins Landschulheim gefahren. Als wir die Betten bezogen haben, mussten wir zum Mittagessen. Danach haben wir einen Spaziergang in den Wald gemacht. Beim Wandern haben wir einen 200000000 Jahre alten Stein gesehen.

Am Donnerstag sind wir über den Fuchspfad zum Sandsee gewandert. Da haben wir viele Frösche und Froschlaich gesehen. Nach dem Abendessen haben wir unseren bunten Abend gestaltet: Mit Spielen, Sketchen und Witzen. Am Freitag sind wir nach dem Frühstück mit dem Bus wieder zur Thiebauthschule gefahren. Das Landschulheim hat uns sehr viel Spaß gemacht!

geschrieben von Nina Kußmann, Moritz Hütgen und Luca Fritsch

Landschulheim in Herrenwies

Am Montag vor den Ferien fuhr ich mit meiner Klasse 3b der Thiebauthschule und unseren Lehrerinnen Frau Dorn-Kuckert und Frau Enderle ins Landschulheim nach Herrenwies. Zuerst erfuhren wir, wo unsere Zimmer sind, aber auch noch vieles mehr. Essenszeiten, Küchendiensteinteilung, Schuhtrockenregale, Tischtennis- und Kickerraum usw.
Nachdem wir unsere Betten bezogen hatten, machten wir einen Ausflug zu einem nahe gelegenen See. Durch die Schneeverhältnisse erschien der Weg jedoch sehr lang. Nachmittags durfte jeder seine mitgebrachten Spiele herausholen. So machten wir es uns bei UNO u. Co. gemütlich. Am Abend gingen wir nach einer Kuscheltier-Vorleserunde zufrieden ins Bett.
Am zweiten Tag suchten wir uns einen schönen Hang und fuhren mit den Popo-Rutschern den Schneeberg hinunter. Das war toll !!! Später konnten wir bei einem Asterix-Malzirkel kreativ sein. Am letzten Abend durften wir noch einen spannenden Film anschauen und fuhren am nächsten Morgen fröhlich zurück.

Vorlage von Mascha Kuch, 3b

Wie entsteht eine Zeitung – wir machen eine Wandzeitung!

Eine spannende Frage: Wie werden eigentlich Zeitungen und Zeitschriften gemacht? Diese und viele andere Fragen haben 11 Dritt- und Viertklässler zusammen mit dem Medienexperten Siegfried Geisbauer bearbeitet, und alle gingen neugierig ans Werk. Was muss ein Reporter und ein Redakteur können, um interessante Texte und Bilder zu bekommen? Endlich konnten die gelernten „W-Wörter“ Anwendung finden. Zu den ausgewählten Themen wurden Fragen zu wer, wo, was, warum und wohin gebildet und hinterfragt, ob man damit eine interessante Geschichte zusammen bekommt?

Nachdem diese Vorarbeiten getan waren, ging es mit einem Fragekatalog zu den Lehrerinnen, um zu erfahren, wie lange sie schon Lehrerinnen sind und ob ihnen der Job auch Spaß macht. Nicht genug damit, in der dritten und vierten AG-Stunde ging es in den Computerraum, um weitere Themen zu recherchieren. Gesucht waren Daten zur Geschichte der Thiebauthschule; wer war Herr Thiebauth, wann lebte er und warum trägt die Schule seinen Namen?

Erstaunlich fit waren die Pfiffikus´ler im Internet unterwegs und beherrschten bereits schon viele Fähigkeiten, die in jeder Zeitungsredaktion Alltag sind: Internetquellen nutzen, um bereits vorhandene Texte interessant zu gestalten und Fotos zur Illustration zu finden.

Zum Abschluss der Wandzeitung AG durften die Nachwuchsreporter ihre Fragen zwei Polizeibeamten auf dem Polizeirevier Ettlingen stellen. Nach den vielen Fragen der Schüler und ausführlichen Antworten der Beamten durften die Jungredakteure die Arrestzellen und sogar den Waffenschrank, natürlich aus der gebührlichen Entfernung, in Augenschein nehmen.

Damit alle anderen Thiebauth-Schüler das Ergebnis der Pfiffikus-AG bewundern können, wurde die Wandzeitung im Treppenhaus der Schule aufgehängt.

Aktuelles

Das Team der Thiebauthschule macht Ferien. Sie erreichen uns wieder ab dem 04.09.2018.

 

Wir wünschen allen erholsame Ferien!

Ferienhausaufgaben :)

Einmal in der Woche auf eine Wiese liegen und ein Buch lesen.

Mindestens zehn Mal ins Schwimmbad gehen.

Jeden Tag eine Stunde draußen spielen!

 

...nach den Ferien geht es so weiter...

Wir sehen uns wieder am 10. September um 8.30 Uhr, Unterrichtsende ist um 12.10 Uhr

Wir freuen uns auf euch!

Ab Dienstag, 11. September gilt der Stundenplan, den die Kinder am ersten Schultag erhalten.

 

Infos für Schulanfänger:

Di, 11.09.2018, 19.30 Uhr Elternabend

 

Do, 13.09.2018

14.30 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche

15.30 Uhr Einschulungsfeier in der Aula der Thiebauthschule

 

Ab Freitag 14.09.2018 haben die Erstklässler nach Stundenplan Unterricht. Diesen erhalten Sie am ersten Elternabend.

Thiebauthschule
Pforzheimer Str. 20
76275 Ettlingen

 

Telefon Schule

07243 101330

 

Telefon Schulkindbetreuung

07243 1018923


Unsere Sekretariatszeiten

Unser Sekretariat ist während der Unterrichtszeiten wie folgt geöffnet:

Montag bis Freitag: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr


Kontaktformular Schule

 

Kontaktformular Schulkindbetreuung

 

 

letzte Aktualisierung: 30.07.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thiebauthschule